Suche
  • Niko Benas

27. August 2021 - Ein frühherbstlicher Spätsommerabend an der Südlichen Weinstraße

Ziele dieses Pfälzerwald-Ausfluges waren der Aussichtspunkt Wettereck in Leinsweiler und der Slevogtfelsen, der sich an der Westseite des Föhrlenbergs befindet.

Beide Aussichtspunkte führen über den Slevogtweg und sind keine 10 Minuten Fußweg voneinander entfernt. Von beiden Plätzen bietet sich ein herrlicher Panoramablick Richtung Westen auf die Reichsburg Trifels sowie die Burgruinen Anebos und Münz.

Ideale Fotospots, um spektakuläre Sonnenuntergänge abzulichten.

Am Wettereck hat inzwischen das Forstamt Annweiler die zwei vorhandenen Picknickbänke überdacht, so dass man auch bei Schmuddelwetter die herrliche Aussicht entspannt genießen kann. Slevogt, ein deutscher Künstler, so heißt es, kam sehr oft an diese Stelle und ließ sich von dem Panorama inspirieren.

Zwei Stunden vor Sonnenuntergang präsentierte sich der Himmel bedeckt mit grauen Wolken, im Nordwesten zogen zudem kräftige Regenschauer durch. Ein paar Sonnenstrahlen schafften es immer wieder die Wolken zu durchbrechen und boten ein anregendes Schauspiel dar.

Die dunklen Wolken über meinen Kopf und am Horizont schienen sich sehr wohl zu fühlen, und machten keinerlei Anstalten abzuziehen. Erfreulicherweise konnte man jedoch immer wieder ein paar Wolkenlücken erkennen, die am Horizont zunahmen und breiter wurden.

Schliesslich zeigte sich die untergehende Sonne für ein paar wenige Minuten farbenprächtig und intensiv, die Wolken begannen zu glühen und ein wundervolles Naturschauspiel nahm seinen Lauf...